Betonmauer
AdobeStock_93820559.jpeg
wappen.png

Schützenfest

OBERMETTEN

Volles Programm an fünf Festtagen

Schützenverein Obermetten feiert Jubel- und Schützenfest zum 100-jährigen Bestehen

Aufmarsch_Schuetzen.jpg

Lebendige Gemeinschaft: Aufmarsch der Obermettener Schützen beim letzten „regulären“ Schützenfest 2019.  Foto: Schützenverein Obermetten

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Eigentlich wäre die Feier zum 100-jährigen Jubiläum des Schützenvereins Obermetten ja schon im vergangenen Jahr fällig gewesen, schließlich wurde der Verein 1921 gegründet. Doch Corona hat den Obermettenern bekanntlich einen Strich durch die Rechnung gemacht. Schützenfeste in gewohnter Form waren unter Pandemie-Bedingungen schlicht undenkbar. Und deshalb geht das Jubelschützenfest nun in diesem Frühjahr, mit einem Jahr Verspätung, über die Bühne. Und aus Anlass des 100-jährigen Bestehen dürfen sich die Obermettener Schützen nicht nur über die Rückkehr zur Normalität, sondern auch über eine Ausweitung der Feierlichkeiten freuen: Gefeiert wird an insgesamt fünf Festtagen, verteilt auf zwei Wochenenden.

Los geht es an diesem Wochenende, Freitag, 20. und Samstag, 21. Mai, mit dem Jubelfest zum Jubiläum. Das eigentliche Schützenfest der Obermettener Schützen steigt in der darauffolgenden Woche, wenn von Christi Himmelfahrt (26. Mai) bis einschließlich Samstag, 29. Mai gefeiert wird. Die Verteilung auf zwei Wochenenden ist vor allem dem Umstand geschuldet, dass man sich nicht mit dem Bürgerschützenverein Schlickelde ins Gehege kommen wollte, der am Samstag nach Christi Himmelfahrt (28. Mai) zur Feier seines 150-jährigen Bestehens lädt. Folglich hat der Vorstand das eigene Jubelfest um eine Woche vorverlegt.

anzeigen_0011_146736.temp
anzeigen_0010_146738.temp
anzeigen_0009_146739.temp
anzeigen_0008_146740.temp
anzeigen_0007_146755.temp
anzeigen_0005_146817.temp

Los geht es also am heutigen Freitag, 20. Mai, um 17 Uhr mit dem Königsschießen, bei dem der Nachfolger des amtierenden Königs Uwe Hoge ermittelt wird. Endlich, möchte man fast sagen, denn weil das letzte reguläre Schützenfest 2019 stattfand, ist Hoge nun schon seit drei Jahren im Amt. Nur Gustav Beckemeyer, 1939 beim letzten Schützenfest vor dem Zweiten Weltkrieg proklamiert, hatte in der Geschichte des Schützenvereins eine längere Amtszeit aufzuweisen.

König_Uwe_Hoge_edited.jpg

Der seit 2019 amtierende Schützenkönig Uwe Hoge, hier mit Ehefrau Steffi, dürfte nicht nur aufgrund seiner stattlichen Körpergröße, sondern auch wegen seiner ungewöhnlich langen Regentschaft als „längster König“ in die Vereinsgeschichte eingehen.  Fotos: Schützenverein Obermetten.

Am Freitagabend, 20. Mai, lädt der Schützenverein dann ab 20 Uhr zum öffentlichen Königsball mit der Mobildisco „Funlight“ ins Festzelt ein. Der Eintritt ist frei.

Das Festzelt wird neben dem Obermettener Vereinsheim errichtet und aus gegebenem Anlass mit 500 Quadratmetern noch größer sein als sonst. Zudem gibt es auf dem Außengelände zusätzliche Bierwagen, Imbissstände, eine kleine Schießbude sowie eine Hüpfburg für die Jüngsten.

Am Samstag, 21. Mai, beginnt das Programm des Jubelfestes um 15.30 Uhr mit einem Sternmarsch der befreundeten Schützenvereine zum Festplatz am Hoppenliet. Dort wird im Festzelt gleichzeitig die Cafeteria mit selbst gebackenem Kuchen eröffnet. Praktisch: Die Senioren (und andere Gäste) können durch die geöffnete Zeltwand auf die Schützenparade des unterhalb gelegenen Festgeländes schauen. Der Verein rechnet mit Abordnungen von etwa 20 Partnervereinen und bis zu 400 Schützen. Die Festansprache hält Oberst Holger Lagemann. Nach dem offiziellen Teil folgt ein Platzkonzert der „Scheffelberger Musikanten“. Tolle Geschichte: Als „Jugendblasorchester Zwickau“ spielten viele der Musikerinnen und Musiker schon 1996 zum 75-jährigen Jubiläum des Schützenvereins Obermetten. 26 Jahre später kommen sie nun erneut nach Westerkappeln, wo sie nicht nur beim Jubelfest der Schützen aufspielen, sondern am Sonntag nach dem Gottesdienst auch ein Platzkonzert auf dem Kirchplatz gestalten.

Scheffelberger_Musikanten.jpg

Die „Scheffelberger Musikanten“ spielten als „Jugendblasorchester Zwickau“ schon 1996 beim 75-jährigen Jubiläum des Schützenvereins Obermetten. Nun, 26 Jahre später, kommen sie erneut nach Westerkappeln.  Foto: privat

anzeigen_0005_146910.temp
anzeigen_0006_146756.temp
anzeigen_0001_146993.temp
anzeigen_0004_146925.temp
anzeigen_0001_146952.temp
anzeigen_0002_146942.temp

Der Jubeltag endet mit einem öffentlichen Tanzabend. Auf der Bühne steht die Partyband „The Cube“. Sie sind schon alte Bekannte auf dem Obermettener Schützenfest. Egal, ob deutscher Schlager, Discofox, Oldies, Rockmusik oder ob aktuellen Chart-Hits – die vierköpfige Partyband hat bei ihren früheren Auftritten in Obermetten stets bewiesen, dass sie allen Musikwünschen gerecht wird und zum gepflegten Tanz genauso aufzuspielen weiß wie zum kräftigen „Abrocken“. Auch hier ist der Eintritt frei.

Weiter gehen die Fest- und Feiertage des Schützenvereins Obermetten traditionell mit dem eigentlichen Vereins-Schützenfest am langen Himmelfahrtswochenende vom 26. bis 29. Mai. An Christi Himmelfahrt (26. Mai), dem traditionellen Obermettener Schützenfesttag, öffnet um 15 Uhr die Cafeteria, um 17 Uhr beginnt dann die Königsproklamation. Die Festrede hält wieder Holger Lagemann. Danach gibt das Blasorchester Rodde ein Platzkonzert, bevor dann ab 19 Uhr bei freiem Eintritt zur Party – wieder mit „The Cube“ – geladen wird.

The_Cube.jpg

Die Partyband „The Cube“ ist Stammgast auf dem Obermettener Schützenfest. Sie lädt am Samstagabend dazu ein, das Tanzbein zu schwingen.

Am Freitag (27. Mai) finden die Obermettener Menschen-Kicker-Meisterschaften statt. Neun Männer- und vier Damenteams haben die Organisatoren Udo Etgeton und Achim Frehmeyer dafür auf dem Meldezettel stehen. Nach der Siegerehrung gegen 22 Uhr geht die Sause mit einer 1-Euro-Party weiter. DJ Karsten macht Musik.

Schließlich startet am Samstag, 28. Mai, der 2. Obermettener Summer Jam mit der niederländischen Live- und Showband Q5. Die Gruppe stand auch bei der Jam-Premiere 2019 auf der Bühne. „Die waren sehr gut“, freut sich Vorsitzender Mario Brömstrup darüber, die Gruppe erneut für einen Auftritt in Obermetten gewonnen zu haben. Die dynamischen holländische Band liefert Live-Musik kombiniert mit Beats, die von einem DJ verstärkt werden. Fette Sounds und beeindruckende visuelle Erlebnisse auf einer Mega-Videowand führen, so heißt es in einem Pressetext, zu einem sensationellen Gesamterlebnis. In den Spielpausen der Band sorgt die Mobildisco „Funlight“ für Stimmung.

Der Eintritt kostet acht Euro. Das Konzert beginnt um 22 Uhr. Um die Zeit zu verkürzen und schon möglichst früh Feierwütige ins Zelt zu locken, startet schon um 20 Uhr eine Warm-up-Party mit „Funlight“. Alle Standardgetränke gibt´s für einen Euro.

Q5_New_Style.jpg

Der 2. Obermettener SUMMER JAM mit der Band Q5 – New Style am 28. Mai ist das Highlight im Jubiläumsprogramm.

Der Vorstand des Schützenvereins Obernmetten freut sich auf das fünftägige Schützenfest und wünscht allen Schützen und ihren Gästen eine schöne und stimmungsvolle Zeit!

Ablauf.jpg